Häufig gestellte Fragen zum Thema Pfandkredit

  • Was genau sind Pfandkredite?

    Ein Pfandkredit ist die schnelle und einfache Alternative zum klassischen Kredit. Beim Besuch eines Pfandleihhauses können Sie direkt und unkompliziert Bargeld erhalten für die Überbrückung eines finanziellen Engpasses. Der Pfandkredit ist ein Sofortkredit und Kurzzeitkredit, ein Darlehen, das wir Ihnen gewähren, wenn Sie dafür einen Wertgegenstand aus Ihrem Besitz bei uns hinterlegen. Das Leihhaus am Zoo hat drei Filialen in Berlin. In unseren Leihhäusern bekommen Sie sofort Bargeld gegen ein Pfand.

  • Wie erhalte ich mein Pfand wieder zurück?

    Im Leihhaus am Zoo machen wir Ihre Wertgegenstände im Handumdrehen zu Bargeld – und ebenso mühelos bekommen Sie diese wieder zurück. Wir freuen uns mit Ihnen, wenn Sie Ihr Schmuckstück oder Ihre Uhr so bald wie möglich bei uns auslösen. Sie zahlen die Darlehenssumme – zuzüglich Zinsen und Gebühren – wieder zurück und können Ihre hinterlegten Wertsachen direkt mit nach Hause nehmen.

  • Was geschieht, wenn ich einfach vergesse, mein Pfand abzuholen?

    Damit Sie den Termin nicht versehentlich verpassen, senden wir Ihnen rechtzeitig vor Ende der Karenzzeit eine Erinnerung. Wir möchten Ihnen jede Möglichkeit geben, Ihren hinterlegten Wertgegenstand zeitnah wieder zurückzuerhalten. Daher bieten wir unseren Leihhaus am Zoo-Kunden diesen zusätzlichen Service. Falls Sie nicht innerhalb der vereinbarten Laufzeit vorbeikommen sollten, um Ihr Pfand auszulösen oder den Pfandkredit zu verlängern, so erhalten Sie von uns ein Schreiben, das Sie daran erinnert.

  • Wie läuft ein Besuch im Leihhaus ab?

    Sie besuchen uns in einer unserer Berliner Filialen und bringen einen oder mehrere Wertgegenstände vorbei. Unsere freundlichen, kompetenten Mitarbeiter schätzen den Wert Ihres zu verpfändenden Gegenstandes, erstellen einen Pfandschein und zahlen Ihnen das Geld aus. Der gesamte Ablauf ist schnell und unbürokratisch. Innerhalb von kürzester Zeit verlassen Sie das Leihhaus mit Scheinen in der Tasche. Für was Sie dieses Bargeld verwenden, entscheiden Sie selbst: Sie können damit ein neues Auto finanzieren, eine Traumreise buchen, ein Geschenk kaufen, Rechnungen bezahlen oder sich einen besonderen Wunsch erfüllen.

  • Bekomme ich ohne Schufa-Auskunft einen Pfandkredit?

    Geld leihen ohne Schufa – geht das überhaupt? Diese Frage stellen sich viele unserer Kunden und die Antwort lautet: Ja! Die absolut diskrete, unbürokratische, schnelle und unkomplizierte Erfüllung Ihres Kreditwunsches zählt zu den großen Vorteilen eines Pfandhauses. Durch die Hinterlegung eines Pfands wird die Schufa-Auskunft unnötig. In Ihrem Leihhaus am Zoo bekommen Sie einen schufafreien Kredit, der sofort und in bar ausgezahlt wird. Eine Bonitätsprüfung ist dabei nicht erforderlich.

  • Entstehen durch den Pfandkredit Schulden?

    Ein Pfandkredit ist eine einfache und komfortable Möglichkeit, direkt Bargeld zu erhalten, ohne Schulden aufnehmen zu müssen. Das ist ein wesentlicher Unterschied zum Bankkredit. Bei Pfandkrediten entstehen keine Schulden, da Sie als Kreditnehmer ausschließlich mit Ihrem bei uns hinterlegten Wertgegenstand haften. Ihr Goldschmuck oder Ihre Uhr sind Ihr Eigentum, über das Sie frei verfügen dürfen und das Sie nach Belieben beleihen lassen können. Auch wenn es mal finanziell eng werden sollte – bei einem Pfandkredit droht kein Besuch des Gerichtsvollziehers.

  • Muss ich im Pfandleihhaus persönliche Fragen beantworten?

    Sie möchten sich einfach nur kurzfristig Geld leihen, ohne großen Aufwand und ohne bohrende Fragen beantworten zu müssen? Dann sind Sie in unserem Leihhaus genau an der richtigen Adresse. Wer einen klassischen Kredit beantragen möchte, muss viel von sich selbst preisgeben und sich allerlei indiskrete Fragen gefallen lassen, die von „Was haben Sie in den letzten Jahren verdient?“ bis „Wie sehen Ihre Familienverhältnisse aus?“ reichen können. Wir geben Ihnen Bargeld, ohne zuvor nach einer Schufa-Auskunft, Ihrem Einkommen, Ihrer familiären Situation oder anderen Details aus Ihrem Leben zu fragen.

  • Welche Laufzeit hat der Pfandkredit?

    In der Regel hat der Pfandkredit eine dreimonatige Laufzeit. Nach drei Monaten – oder zu einem früheren Zeitpunkt innerhalb der Laufzeit – können die Pfandgegenstände wieder abgeholt und die Darlehenssumme (zuzüglich Zinsen und Gebühren) zurückgezahlt werden. Wenn die drei Monate verstrichen sind, gibt es noch eine sogenannte „Schonfrist“, das heißt: Die verpfändeten Wertsachen bleiben einen weiteren Monat in Verwahrung. Sie haben also insgesamt vier Monate Zeit, um Ihren Goldschmuck oder Ihre Armbanduhr wieder bei uns auszulösen oder den Vertrag zu verlängern.

  • Kann ich den Pfandkredit verlängern?

    Ja, das ist möglich. Auch wenn jeder Pfandkredit erst einmal auf drei Monate abgeschlossen wird, besteht die Möglichkeit einer Verlängerung. In diesem Fall zahlen Sie die bisher angefallenen Zinsen und Gebühren und bekommen von uns einen neuen Pfandschein, der ab diesem Tag wieder drei Monate (plus einen Monat Schonfrist, also insgesamt vier Monate) gültig ist.

  • Wie viel Bargeld bekomme ich für mein Pfand?

    Bei der Berechnung der Höhe Ihres Darlehens sind die aktuellen Markpreise sowie die jeweils gültigen Kurse für Edelmetalle oder Diamanten an den Weltbörsen entscheidend. Das heißt: Wenn der Goldpreis weiter steigt, können wir Ihnen ein noch besseres Angebot machen. Bei Altgold, Goldbarren und Goldschmuck oder bei Silber kommt es ganz auf die Legierung und das Gewicht an. Bei Diamanten zählen Karat, Farbe und Reinheit. Die Experten im Leihhaus am Zoo sind echte Kenner in Sachen Uhren und Schmuck. Daher können Sie sicher sein, dass Ihre Preziosen stets fair und seriös bewertet werden. Wir beleihen Goldschmuck und Armbanduhren zu ausgezeichneten Konditionen.

  • Was kostet mich der Pfandkredit?

    In jedem Pfandleihhaus wird für den Pfandkredit der gleiche Zinssatz erhoben, der gesetzlich vorgeschrieben ist. Dieser liegt bei 1% der Darlehenssumme pro Monat. Kunden zahlen zusätzlich eine Gebühr für die Bearbeitung, die Lagerung und Versicherung der Wertgegenstände. Die Höhe dieser monatlichen Gebühr ist ebenfalls abhängig von der Darlehenssumme und liegt bei derzeit 2,5%. Zinsen und Gebühren werden rückwirkend, also nach Ende der gewählten Laufzeit, abgerechnet.

  • Welche Wertgegenstände werden im Leihhaus am Zoo beliehen?

    Um Ihren Kostbarkeiten die größtmögliche Wertschätzung entgegenbringen zu können, haben wir uns auf das Beleihen von Uhren und Schmuck spezialisiert. In diesem Bereich können wir einen 45-jährigen Erfahrungsschatz vorweisen. Sie besitzen Schmuck aus Gold, Silber oder Platin, Goldbarren, Diamanten und andere Edelsteine oder vielleicht eine Schweizer Armbanduhr mit raffinierten Komplikationen – und möchten diese beleihen lassen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Im Leihhaus am Zoo werden Sie von qualifizierten Mitarbeitern höchst professionell beraten. Und Ihre Schmuckstücke werden von wahren Kennern genau begutachtet. Profitieren Sie von unserem Know-how!

  • Wie sicher ist der Pfandkredit?

    Sehr sicher. In Deutschland unterliegen die Pfandhäuser strengen staatlichen Kontrollen. Pfandkredite sind dank der Pfandleiherverordnung ganz genau gesetzlich geregelt. Außerdem werden alle Wertgegenstände, die unsere Kunden ins Leihhaus bringen, gegen Diebstahl, Einbruch, Feuerschäden und Wasserschäden versichert – und zwar mit dem doppelten Betrag des gewährten Darlehens. Ihre Kostbarkeiten werden in eigens für diesen Zweck konzipierten Tresoren gelagert. Es gibt sogar Kunden, die während der Urlaubszeit – in der leider oft die Wohnungseinbrüche zunehmen – gerne ihren Erbschmuck oder ihre Uhrensammlung ins Leihhaus bringen. So können Wertsachen während einer längeren Abwesenheit von zu Hause sicher aufbewahrt werden. Und obendrein gibt es noch Bargeld für die Reisekasse.

  • Was passiert, wenn ich meinen Pfandschein verliere?

    Falls Sie Ihren Pfandschein verlieren, sollten Sie uns dies – in Ihrem eigenen Interesse – schnellstmöglich mitteilen. Da dieser ein Inhaberdokument ist, kann jede Person, die im Besitz des Pfandscheins ist, das Pfand aus dem Leihhaus abholen. Verwahren Sie den Pfandschein also immer an einem sicheren Ort. Bei Verlust informieren Sie uns bitte umgehend – unter Angabe Ihres Namens und der Pfandnummer. Wir werden dann das Pfand sperren, um zu verhindern, dass es von Unbefugten abgeholt wird. Unterdessen stellen wir Ihnen einen Ersatzpfandschein aus.

  • Wie funktionieren die Versteigerungen?

    Auch die Versteigerungen sind durch die Pfandleiherverordnung geregelt. Wenn ein Kunde seinen Wertgegenstand nicht abholt und sich entscheidet, den Pfandleihvertrag nicht zu verlängern, muss das Pfand nach Ablauf der Schonfrist innerhalb von sechs Monaten „verwertet“ werden. Diese Verwertung erfolgt im Rahmen einer öffentlichen Pfandversteigerung durch einen vereidigten Auktionator. Der Erlös dieser Versteigerung wird zur Deckung der Pfandkreditkosten genutzt: Darlehenssumme, Zinsen und Gebühren, Versteigerungskosten. Sollte der Versteigerungserlös höher ausfallen, so steht der restliche Betrag dem Pfandgeber zu. Innerhalb von zwei Jahren nach der Versteigerung kann der Kunde diesen Überschussbetrag im Leihhaus abholen. Falls der Versteigerungserlös nicht ausreicht, um die Gesamtkosten des Pfandkredits zu decken, übernimmt das Leihhaus die ausstehenden Kosten.

  • Kann ich das Darlehen schrittweise zurückzahlen?

    Sie haben noch nicht die gesamte Darlehenssumme parat, um sie zurückzuzahlen – aber einen Teil davon? Im Leihhaus am Zoo bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Höhe Ihres Darlehens während der Laufzeit des Pfandkredits zu reduzieren. So können Sie die Darlehenssumme in Etappen abzahlen. Für diese Sondertilgung verlangen wir keine zusätzliche Gebühr. Sie zahlen lediglich die bisher angefallenen Zinsen und regulären Gebühren. Wenn Sie die Darlehenssumme um einen gewissen Betrag reduzieren, hat das den großen Vorteil, dass Sie fortan weniger Zinsen und Gebühren für den Pfandkredit zahlen. Die laufenden Kosten sinken – und auch das Auslösen Ihres Pfands kann dadurch beschleunigt werden.

  • Darf ein Freund oder Familienmitglied mein Pfand für mich ins Leihhaus bringen?

    Falls Sie selbst aus gesundheitlichen, beruflichen oder anderen Gründen nicht persönlich während unserer Öffnungszeiten in eine unserer Leihhaus am Zoo-Filialen kommen können, darf auch ein Freund, Partner oder Familienmitglied den Pfandkreditvertrag für Sie abschließen. Neben dem zu verpfändenden Wertgegenstand geben Sie dieser Person Ihres Vertrauens bitte eine Vollmacht mit, die von Ihnen persönlich unterschrieben sein muss, sowie Ausweis oder Pass. Dann kann Ihre Vertrauensperson das Geschäft in Ihrem Namen tätigen.

  • Kann ich auch mein Gold verkaufen, statt es beleihen zu lassen?

    Sie haben einen Goldbarren, von dem Sie sich trennen möchten, oder geerbten Goldschmuck, der nur noch zu Hause in der Schublade liegt? Das Leihhaus am Zoo ist nicht nur auf Pfandkredite spezialisiert, sondern ist auch Ihre erste Adresse für den Goldankauf in Berlin. Wenn Sie Altgold besitzen, das Sie nicht mehr brauchen, können Sie es in eine unserer Leihhaus am Zoo-Filialen bringen und verkaufen. Unsere erfahrenen Mitarbeiter kennen den jeweils gültigen Goldkurs sowie den Ankaufspreis von Silber und anderem Edelmetall. Wir bieten Ihnen eine seriöse, kompetente Expertise und machen Ihnen ein faires Angebot.

  • Bekomme ich für meinen Goldschmuck den Preis, den ich damals gezahlt habe?

    Beim An- und Verkauf von Goldschmuck oder anderen Wertgegenständen aus Edelmetallen zählen vor allem die aktuellen Tagespreise an den Börsen. Aus dem jeweils gültigen Feingold-Preis, der vorliegenden Legierung und dem Gewicht Ihres Schmuckstücks ergibt sich sein Wert. Der Goldkurs unterliegt gewissen Schwankungen. Ob Sie beim Goldschmuck-Verkauf nun dieselbe, eine niedrigere oder sogar eine höhere Summe erzielen können, als Sie einst bezahlt haben, hängt vom Altgoldpreis zum Zeitpunkt des Verkaufs ab. Oft kaufen Kunden im Schmuckhandel Goldringe, Ketten oder Armbänder zu überhöhten Preisen – und sind dann enttäuscht über deren tatsächlichen Wert, wenn sie den Schmuck später weiterverkaufen wollen. Bei Goldschmieden und in Juweliergeschäften zahlen Sie auch die handwerkliche Arbeit mit. Dazu kommen Händlermarge und Mehrwertsteuer. Vorsicht ist geboten, wenn ein hoher Preis verlangt wird, der weder mit dem Materialwert noch mit dem Arbeitsaufwand zu rechtfertigen ist.

  • Ich möchte mich erst beraten lassen – ist das möglich?

    Selbstverständlich können Sie sich in Ihrer Leihhaus am Zoo-Filiale erst einmal nur informieren. Wir bieten Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Beratung rund um die Themen „Pfandkredit“, „Beleihen von Wertgegenständen“, „Gold-Ankauf“ und „Uhren-Ankauf“. Sie wissen noch gar nicht, wie viel Ihr Schmuckstück oder Ihre Uhr eigentlich wert ist oder wie hoch das gewünschte Darlehen überhaupt ausfallen könnte? Kein Problem – besuchen Sie uns einfach in einer unserer Filialen und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!